Rani´s neuer Youtube Kanal: Hier findest du Videos und Podcasts. 

In einem Interview mit Jetzt-TV beantwortet Rani viele Fragen über das Buch und das Nicht Tun. Zum Interview.

Veranstaltungen:

30. Januar 2022:  Drei Schritte ins Nichts”  Schritt 3: Alle Übungen aufgeben – Zoom Seminar von 10:00 bis ca 12:30  – An diesem Morgen führt Rani zunächst noch einmal durch die ersten beiden Schritte und dann in den dritten Schritt ein: Alle Übungen aufzugeben und in Offenheit präsent zu sein. “Ich überlasse mich vertrauensvoll dem gegenwärtigen Moment.” Erstes Zoom-Meeting um 10 Uhr, Einführung von Rani, nächstes Meeting um 12 Uhr. Dazwischen hat jeder für sich Zeit allein Erfahrungen zu machen, über die wir dann um 12 Uhr gemeinsam sprechen können. Teilnehmen können alle, welche die ersten beiden Seminare (1 und 2) besucht haben. Es ist aber nicht unbedingt Voraussetzung.  Wichtig ist, dass ihr mit den ersten beiden Schritten, wie sie im Buch beschrieben sind, schon vertraut seid, auch auf der Erfahrungsebene.  Kosten: 25,- euro

Sonntag, 6. Februar um 10:00 / Wüstenretreat im Herbst / Informatives Vorbereitungs-Treffen / über Zoom, mit den Reiseleitern,  Sandra und Abdallah, mit Rani und den Teilnehmern des Doing Nothing Wüsten-Retreats im Herbst. Wer sich für das Retreat angemeldet hat oder auch nur darüber nachdenkt teilzunehmen, ist herzlich eingeladen. Bitte meldet Euch an und erhaltet den Link. Kosten: 00,00 €

9. bis 13. März 2022: Doing Nothing Retreat (Nr. 14)  “Wahren Grund berühren” in  Kloster Marienstatt. Wir haben drei Tage für das innere Schweige-Retreat und je einen Tag fürs Ankommen und Ausklingen lassen.  Anreise Mittwoch 18 Uhr, Abreise Sonntag 14 Uhr. Kloster Marienstatt ist ein bewährter und erprobter Platz für Gruppen-Retreats, mit schönen Zimmern, einem Barockgarten, einem kleinen Fluss, viel Wald und  Naturwegen. Kosten 390,-. Das Retreat ist ausgebucht. Für den Fall, dass jemand absagt und ein Zimmer frei wird, gibt es eine Warteliste. 

24. bis 31. Juli 2022: Doing Nothing Sommer-Retreat (Nr. 15)  “Falling in love with life” an der Ostsee bei Harmsdorf, Schleswig-Holstein, auf Gut Güldenstein einem spätbarocken “Kavaliershaus” aus dem 18. Jahrhundert. Gelegen in einer weitläufigen Gartenanlage mit Wasserläufen, Teichen und einem Pavillon, ist es ein idealer Platz für ein Doing Nothing Retreat. Es gibt viel Meerluft und stille Natur,  viele lauschige Plätze zum Sitzen,  Wege zum Spazierengehen, schöne Zimmer und gutes Essen. Mehr Infos: Retreats. Momentan gibt es noch 4 Plätze.  Wer mehr über das Retreat erfahren möchte, kann sich auch für das kostenlose Infotreffen “Sommer-Retreat” mit Rani anmelden am 20. März um 10:00 (zoom). 

29. Oktober bis 5. November 2022 Doing Nothing Wüsten Retreat Camp “Unter Sternen” in Tunesien (bei Douz). 8 Tage Reise in die Wüste, davon drei Tage stilles Retreat an einem schönen, sicheren Platz in der Wüste. Schlafen unter freiem Himmel oder in Zelten. Für die Mahlzeiten sorgen die Beduinen. Sie kochen und backen Brot am offenen Feuer. Wir haben Kamele dabei für kurze Ausritte. Spirituelle Leitung: Rani  (170,- ). Verpflegung, Ausstattung und Transfer, Sandra und Abdallah: Wüstenwandern Tunesien  550,- .(ohne Flug)  Mehr Infos: Retreats. Es gibt hierzu auch ein Treffen (Zoom) mit den Reiseleitern und Rani, um mehr Details dieser Reise zu erfahren und all deine Fragen zu stellen.  Treffen “Wüstenretreat” ist am 6. Februar 2022 um 10:00 Uhr.  Bitte melde Dich dafür an und erhalte einen Link.

Jahresgruppe 2022 In (stets gleichbleibender) Gemeinschaft treffen wir uns über ein Jahr hinweg, 4-6 Mal, für gemeinsame Retreats an wundervollen Plätzen oder über Zoom. Das gibt uns die Gelegenheit, Doing Nothing in Studium und Praxis intensiver zu erforschen, zu vertiefen, und im Austausch mit Rani und anderen die Unterstützung und Freundschaft Gleichgesinnter zu erfahren. Start der Jahresgruppe im Frühling/Sommer 2022. Ein erstes Treffen zum Kennenlernen findet am 20. Febraur 2022 um 10:00 Uhr statt. Bitte melde Dich dafür an und erhalte einen Link.

Anmeldung für alle Veranstaltungen: weissefeder@netcologne.de


Wollt Ihr in Verbindung bleiben, abonniert einfach den Doing Nothing-Newsletter oder die Doing Nothing-Facebookseite oder die Facebook-Buchseite


Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

6 hours 10 minutes ago

Gewähre deinen Segen, damit der Weg meine Verwirrung klären möge. Gewähre deinen Segen, damit meine Verwirrung mir als Weisheit aufgehen möge. . Aus dem Sadhana

Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

1 day 6 hours ago

Die Welle muss nicht sterben, um zu Wasser zu werden. Sie ist bereits Wasser.
.
Thich Nhat Hanh

Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

2 days 6 hours ago

Alle Kraft, die wir fortgeben, kommt erfahren und verwandelt wieder über uns.
.
Rainer Maria Rilke

Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

3 days 9 hours ago

Ich bin er, wie du er bist, wie du ich bist, und wir alle zusammen sind. - John Lennon I am he , as you

Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

4 days 4 hours ago

Als geistige Wesen sind wir sehr mutig, uns für das Leben auf der Erde zu entscheiden. Dennoch fällt es uns oftmals schwer, die Gefühle zu

Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

6 days 20 minutes ago

Ich schlief, als die Stimme des Geliebten mich rief. Ich schlief, tiefer als tief, und als ich endlich erwachte, da hörte ich, wie er lachte.

Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

1 week 3 hours ago

Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

1 week 1 day ago

In meinem Alleinsein öffnete ich die Augen und ließ mich sehen. Ich kehrte mein Innerstes nach Außen und hielt mich dem Leben hin, wie einem

Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

1 week 4 days ago

Neu auf meinem YouTube Kanal: www.youtube.com/watch?v=3vDOloz4jMk&t=367s

Doing nothing - sacred time / Nicht Tun - geweihte Zeit

1 week 5 days ago

“Unbeachtete Gefühle werden niemals sterben. Sie sind lebendig begraben und werden später auf hässlichere Weise wieder zum Vorschein kommen." . - Sigmund Freud