Das nächste dreitägige Doing Nothing Retreat (Nr. 12)  findet vom 30. September bis 3. Oktober im Seminarhotel Jonathan am Chiemsee statt – dieses Mal in Kombination mit Yoga und der Yogalehrerin Yesim Meutes. Mehr Infos findet ihr hier: Einladung Retreat-12

Das neue Buch  „Doing Nothing – Über die hohe Kunst des Nicht Tuns“ (Kamphausen-Media) wird schon bald im Buchhandel erhältlich sein. Ab sofort könnt Ihr das Buch bei Rani direkt bestellen, falls erwünscht mit Signatur oder Widmung. Bestellungen bitte über E-Mail an:  weissefeder (at) netcologne.de.

Wollt Ihr in Verbindung bleiben, abonniert einfach den Doing Nothing-Newsletter oder die Doing Nothing-Facebookseite.

Alles, was wir heute gemacht haben ist, die Wolken zu beobachten und die Blumen zu riechen.Ich bin so froh, dass wir keine Zeit verschwendet haben. ... See MoreSee Less
View on Facebook
"Es geht manchmal ein Gefühl von Schwerelosigkeit damit einher. Natürlich könnten wir jederzeit in den Verstand flüchten und dort eine Geschichte finden, die beschwerend und betäubend wirkt. Denn die Begegnung mit der Offenheit macht uns leicht, weil die Last der Suche fehlt, das Gewicht der Gedanken, der Geschichten. Auch führt sie uns unsere natürliche Verletzlichkeit vor Augen, unsere große Empfindsamkeit, delikate Nacktheit.Doch wollte ich jetzt verschwinden? Mich verstecken? Hinter einem schlauen Buch vielleicht, oder mich absorbieren lassen vom endlosen Hamsterrad der Neuigkeiten im Internet? Nein! ...."!.Aus dem letzten Kapitel des Doing Nothing Buches, welches ab sofort zu bestellen ist: doingnothing.de/das-buch/ ... See MoreSee Less
View on Facebook
Indem du nicht weißt,indem du nicht denkst,indem du nicht verstehst,findest du etwas,das kein bisschen entfernt von dir ist..Sri Papaji.Foto: Heiko Lehman ... See MoreSee Less
View on Facebook
Wie schön - how beautiful <3 ... See MoreSee Less
View on Facebook
Der tiefere Sinn des Alleinseins besteht in seiner einladenden Wirkung:Wenn kein anderer Mensch in deiner Nähe ist - und du dich auf nichts und niemandem beziehst - dann lädst du in just diesem Moment deine Beziehung mit dem Universum ein, mit den Blumen, den Bäumen, den Sternen, den unsichtbaren Wesen und der Stille - unweigerlich. Sie treten dann aus dem Hintergrund hervor, wo sie geduldig gewartet haben, auf dich, könnte man sagen.Und sie beginnen mit dir zu kommunizieren..Rani ... See MoreSee Less
View on Facebook
Als ich aufhörte einer Lehre zu folgen und nach einer Methode zu meditieren, als ich aufhörte etwas zu suchen, zu wollen, zu tun in meiner Meditation, in diesem Moment wurde das Leben selbst mein Lehrer, meine Liebe und mein Weg. .Rani ... See MoreSee Less
View on Facebook
Am ersten Tag, als ich mich in diesem Zustand befand und mir der Dinge um mich herum noch mehr bewusst war, hatte ich das erste äußerst merkwürdige Erlebnis. Es war da ein Mann, der den Weg ausbesserte, dieser Mann war ich selbst, die Hacke, die er hielt, war ich selbst, sogar der Stein, den er herausbrach, war ein Teil meiner selbst, der zarte Grashalm war ich, und auch der Baum neben dem Mann war ich. Ich konnte fast fühlen und denken wie der Straßenarbeiter und ich konnte spüren, wie der Wind durch den Baum fuhr, und die kleine Ameise auf dem Grashalm. Die Vögel, der Staub und selbst die Geräusche waren ein Teil von mir. Ich war in allem und alles war in mir, unbeseelt und beseelt. Den ganzen Tag verblieb ich in diesem glücklichen Zustand..Krishnamurti 17. August 1922 über den ersten Tags der "Einwirkungen". Aus der Biografie von Mary Lutyens, Seite 187 ... See MoreSee Less
View on Facebook