Das Buch  „Doing Nothing – Über die hohe Kunst des Nicht Tuns“ (Kamphausen-Media)  könnt Ihr  hier bestellen.  Falls gewünscht mit Signatur oder Widmung von Rani. Ab sofort auch im Buchhandel erhältlich.

In einem Interview mit Jetzt-TV beantwortet Rani viele Fragen über das Buch und das Nicht Tun in all seinen Facetten. Empfehlenswert! Zum Interview.

Veranstaltungen:

16. bis 24. Oktober Doing Nothing Retreat (Nr.12) Offener Raum“ in Casa Garuda, einem geweihten Retreat-Platz in Italien, mit wunderbarer Aussicht, umgeben von satten Wiesen und Pinien-Alleen. Das innere dreitägige Doing Nothing Retreat ist von ein paar erholsamen Ferientagen umgeben. Wir bewohnen die obere Etage des Gästehauses exklusive, ohne weitere Gäste. Rani begleitet das Retreat. Preis: 690,- (exklusive Anreise). (Es gibt noch einen freien Platz)

14. November: Tages Zoom-Retreat. Hier habt ihr wieder die Gelegenheit, einen Tag dem puren Da-Sein zu weihen, wo auch immer ihr dann sein wollt (und Internet habt). Es ist ein Abenteuer der besonderen Art, einen Tag wirklich nichts zu tun, und was auch immer ihr erfahren werdet, es geschieht im gesegneten, offenen Raum der Soheit. Zoom Meetings: Vorbereitungsmeeting am 11.11. um 18 Uhr und am 14. drei Meetings: 9:00 Uhr (Einstimmung und Einführung), 13:00 Uhr (in Stille mit Impuls von Rani) und 19:00 Uhr (Austausch und Fragen). Stilles Sitzen, absichtsloses Gehen und entspanntes Liegen sind unsere „Sportarten“.  Kosten: 45,- 

20. November: Präsenz Veranstaltung – Einführung ins Nicht Tun (drei Schritte) und Lesung/ Buchvorstellung  von Rani am Samstag, den um 17 Uhr bis ca. 19 Uhr im Raum für Zeit“ in Bergisch Gladbach-Refrath. Eintritt: 15 Euro

28. November:  „Drei Schritte ins Nichts“  Schritt 1: Fühlen, Spüren Zoom Seminar von 10:00 bis ca 12:30   An diesem Morgen geht es ums Fühlen, ums Ganz-Werden, den ersten Schritt ins Nichts. Man könnte es auch den Anker von Doing Nothing nennen, die Basis. Erstes Zoom-Meeting um 10 Uhr, wo Rani Euch einführt, nächstes Meeting um 12 Uhr. Dazwischen hat jeder für sich Zeit allein Erfahrungen zu machen, über die wir dann um 12 Uhr gemeinsam sprechen können. Dieser Sonntag ist Teil einer 3-teiligen Reihe, ergibt aber auch einzeln Sinn. Kosten: 20 Euro

12. Dezember:  „Drei Schritte ins Nichts“  Schritt 2: Sich öffnen – Zoom Seminar von 10:00 bis ca 12:30  – An diesem Morgen geht es um den zweiten Schritt des Doing Nothing, sich öffnen, sich dem offenen Raum zeigen, und der stillen Präsenz des Lebens die Hand hinhalten. „Ich gebe Dir die Ehre, gegenwärtiger Moment.“ Erstes Zoom-Meeting um 10 Uhr, Einführung von Rani, nächstes Meeting um 12 Uhr. Dazwischen hat jeder für sich Zeit allein Erfahrungen zu machen, über die wir dann um 12 Uhr gemeinsam sprechen können. Dieser Sonntag ist Teil einer 3-teiligen Reihe, und es wäre gut, wenn ihr mit dem ersten schon vertraut seid. Kosten: 20 euro

30. Januar 2022:  Drei Schritte ins Nichts“  Schritt 3: Alle Übungen loslassen – Zoom Seminar von 10:00 bis ca 12:30  – An diesem Morgen geht es um den dritten Schritt, alle Übungen aufzugeben und in Offenheit und Anspruchslosigkeit präsent zu sein. „Ich überlasse mich vertrauensvoll dem gegenwärtigen Moment.“ Erstes Zoom-Meeting um 10 Uhr, Einführung von Rani, nächstes Meeting um 12 Uhr. Dazwischen hat jeder für sich Zeit allein Erfahrungen zu machen, über die wir dann um 12 Uhr gemeinsam sprechen können. Dieser Sonntag ist Teil der 3-teiligen Reihe und es wäre gut, wenn ihr mit den ersten beiden Schritten schon vertraut seid. Es ist aber nicht unbedingt Voraussetzung für dieses Seminar. Kosten: 20 euro

9. bis 13. März 2022 Doing Nothing Retreat (Nr. 13)  „Wahren Grund berühren“ in  Kloster Marienstatt. Wir haben drei Tage für das innere Schweige-Retreat und je einen Tag fürs Ankommen und Ausklingen lassen.  Anreise Mittwoch 18 Uhr, Abreise Sonntag 14 Uhr. Kloster Marienstatt ist ein bewährter und erprobter Platz für Gruppen-Retreats, mit schönen Zimmern, einem Barockgarten, einem kleinen Fluss, viel Wald und  Naturwegen. Kosten 390,-. (Es gibt noch zwei freie Plätze) Für diejenigen, die gerne teilnehmen möchten und gerade nicht soviel Geld haben, gibt es günstigere Zimmer im Kloster und günstigere Möglichkeiten teilzunehmen. Bitte fragt Rani danach.

24. bis 31. Juli 2022 Doing Nothing Sommer-Retreat (Nr. 14)  ganz in der Nähe der Ostsee bei Harmsdorf, Schleswig-Holstein, auf Gut Güldenstein einem spätbarocken „Kavaliershaus“ aus dem 18. Jahrhundert, welches in einer weitläufigen Gartenanlage mit Wasserläufen, Teichen und einem Pavillon liegt.  Das innere Schweige-Retreat soll von Dienstag-Morgen bis Freitag-Morgen, 3,5 Tage dauern. In den Tagen davor und danach haben wir Zeit anzukommen, mal ans Meer zu fahren, (15 Autominuten) und einander kennenzulernen. Für das Kulinarische sorgt eine wunderbare Köchin mit ayurvedischen Gerichten. Da die Zimmer unterschiedlich groß ausfallen, würde ich sie gerne verschieden bepreisen. Für den Aufenthalt in einem der großen Zimmer kostet das Retreat 850,- und  in einem der kleineren Zimmer 790,-. Wer sich zuerst anmeldet, kann sich ein Zimmer im OG aussuchen. 

Anmeldung für alle Veranstaltungen: weissefeder@netcologne.de

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Wollt Ihr in Verbindung bleiben, abonniert einfach den Doing Nothing-Newsletter oder die Doing Nothing-Facebookseite oder die Facebook-Buchseite

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Ding Nothing: "Einmal saß ich lange auf einem Baumstumpf im Garten, als ein Vogel auf meinem Kopf landete, ein kleines Lied zwitscherte und wieder wegflog. Ein anderes Mal hatte ich mich am Rand einer Kuhweide niedergelassen. Die schwarz-weiß gefleckten Tiere grasten derweil in kaum sichtbarer Ferne. Nach etwa einer Stunde hörte ich hinter mir ein merkwürdiges Malmen und Schmatzen. Ich erschrak, drehte ich mich um und schaute in die neugierigen Augen von etwa einem Dutzend Rindern.".RaniAus meinem Buch... ... See MoreSee Less
View on Facebook
"Wenn man wirklich ehrlich zu sich selbst ist, ist das eine wunderbare Führung.".Charlie Chaplin ... See MoreSee Less
View on Facebook
Das Nicht-Tun ist offenbar beides, einfach und schwierig, schön und schrecklich, total leicht und beinahe unmöglich. Diese widersprüchlichen Eindrücke begleiten uns, manchmal gleichzeitig, wann immer wir eine Zeitlang alle üblichen Ablenkungen aufgeben und einfach nur da sind. .Rani ... See MoreSee Less
View on Facebook
Gedanken sind wie Staub. Je aktiver man ist, desto mehr wirbelt man sie auf. Meditation bedeutet, still zu sein und den Staub fallen zu lassen, bis der Kopf klar wird..Rani ... See MoreSee Less
View on Facebook
Indem ich ja sage, zu dem, was ist,und zu dem, was ich in diesem Moment bin und fühle,werde ich wesentlich, echt und ganz. So verbinde ich mich, mit mir, mit dem Meer, mit den Wolken und den anderen fühlenden Wesen. .Rani KaluzaBild: Bettina Maus ... See MoreSee Less
View on Facebook
"Ich verliere meine Stärke nicht, wenn ich mir erlaube, so schwach zu sein, wie ich mich gerade fühle.".Rani ... See MoreSee Less
View on Facebook